VOR_VST_02_01.tif

VOLKSSCHULE THALGAU

Wettbewerb 2009

Das Gesamtobjekt wird vom rechteckigen, einfach gegliederten zentralen Baukörper der Schule dominiert. Im Norden angrenzend entlang der Straße ist der Neubau des Turnsaales situiert, welcher als eigener, unabhängiger Funktionsbereich mit Anbindung an die Volks- und Hauptschule gestaltet ist. Zusätzlich zu den beiden Schulen soll der Turnsaal auch Vereinen zur Verfügung stehen, sodass die separate Erschließung eingeplant wurde. Die Verbindung der Volks- und Hauptschule erfolgt, neben dem gemeinsamen Turnsaal, durch den ebenfalls von beiden Schulen genutzten Veranstaltungssaal und der zu nutzenden Freifläche mit Open-Airbühne. Die Funktionen im Erdgeschoss des Objektes haben eher öffentlichen Charakter; die ausschließlich schulische Nutzung befindet sich im ersten und zweiten OG mit einer Option auf eine Erweiterung durch den Aufbau eines dritten Obergeschosses. Die Klassentrakte bieten alle für einen modernen Unterrichtsbetrieb notwendigen Möglichkeiten an und sind durch variabel zu nutzende Gemeinschaftsflächen, die jeweils 2 Klassen zugeordnet sind gekennzeichnet.